#zukunftwerther

Verantwortung für junge Menschen
zur beruflichen Entwicklung

Ein Projekt der

Branchen von A-Z › Bäderbetriebe › Stadt Werther (Westf.)

STADT WERTHER (WESTF.)

Inmitten des Ravensberger Hügellandes liegt die Stadt Werther (Westf.) am Nordhang des Teutoburger Waldes im Kreis Gütersloh – eine Stadt im Grünen, die sowohl ihren rd. 11.500 Einwohnern als auch ihren Gästen eine vielseitige kleinstädtische Struktur bietet.

Die Stadt verfügt über eine umfangreiche Infrastruktur mit Kindergärten, Schulen, Ärzten, Apotheken, Geschäften und guter Verkehrsanbindung. Die Nähe zur 330.000 Einwohner zählenden Universitätsstadt Bielefeld bietet zudem großstädtische Angebote in direkter Umgebung.

Die Stadt Werther (Westf.) ist als kommunaler Arbeitgeber auch Ausbildungsbetrieb.

In der Stadtverwaltung erfüllen wir vielfältige Aufgaben für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Die Menschen in unserer Stadt stehen für uns im Mittelpunkt. So unterschiedlich wie unsere Aufgaben sind auch die Berufe, in denen wir Menschen beschäftigen.

Folgende Ausbildungsberufe kann man bei uns erlernen:

  • Verwaltungsfachangestellte/r – Fachrichtung Kommunalverwaltung
  • Fachkraft für Abwassertechnik
  • Fachkraft für Wasserversorgungstechnik
  • Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
Bürgermeister Veith Lemmen

Veith Lemmen

Foto: Pat Röhring

0

Mitarbeiter

0

Ausbildungs­plätze

Die Stadt Werther (Westf.) bietet Ihnen die Möglichkeit einer qualifizierten und vielseitigen Ausbildung im städtischen Freibad. Außerhalb der Freibadsaison findet die Ausbildung als Hallenausbildung im Verbund mit der Gemeindewerke Steinhagen GmbH statt.

Zum 01.08.2021 ist

ein Ausbildungsplatz zum/zur

Fachangestellten (m/w/d) für Bäderbetriebe

zu besetzen. Als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe sind Sie mitverantwortlich für den sicheren Betrieb unseres Freibads. Sie garantieren für Wasserqualität, funktionierende Technik sowie für Sicherheit und Sauberkeit auf dem gesamten Gelände. Sie erteilen selbstständig Schwimmunterricht und betreuen Badegäste. Sie wirken in der Bäderverwaltung mit, übernehmen die Aufsicht am Becken und leisten im Notfall Erste Hilfe. Sie erwerben das notwendige Know-how in einem anerkannten Ausbildungsberuf und entwickeln Ihr Fachwissen für Sicherheit und Sauberkeit in modernen Bäderanlagen.

In der 3-jährigen dualen Ausbildung (Berufsschule und Betrieb) werden auch das Erteilen von Schwimmunterricht, die Ermittlung der Wasserqualität sowie Verfahren zur Reinigung und Desinfektion vermittelt.

Wir wünschen uns von Ihnen:
  • handwerkliches Geschick und gutes technisches Verständnis
  • Engagement und Lernbereitschaft für den gewählten Ausbildungsberuf
  • Körperliche Belastbarkeit, gute Schwimmkenntnisse (mind. das Deutsche Schwimmabzeichen in Silber)
  • Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise sowie ressourcenorientiertes, wirtschaftliche Denken und Handeln
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sicheres und freundliches Auftreten gegenüber unterschiedlichsten Personen
Das erwartet Sie:
  • ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet in einem professionellen und teamorientierten Arbeitsumfeld
  • ein tarifliches Ausbildungsverhältnis nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD-VKA)
  • Anschluss an eine betriebliche Zusatzversorgungskasse und die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

 

Senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse der letzten beiden Jahre der allgemeinbildenden Schule, Praktikumsbescheinigungen) bis zum 15.03.2021 an folgende Anschrift:

Stadt Werther (Westf.)
Personalservice, z. Hd. Frau Schneider
Mühlenstr. 2, 33824 Werther (Westf.).

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an Frau Schneider (olena.schneider@gt-net.de) senden.

Schildern Sie uns bitte auch Ihre Motivation für den Berufswunsch.

Informationen zum Ausbildungsberuf bekommen Sie bei Frau Schneider
(Tel. 05203/70516, E-Mail: olena.schneider@gt-net.de).